PLATT-POP UT HAMBORG

 

 

MOIN.
Die Tüdelband wagt den Spagat zwischen Landgasthof und Clubbühne,

zwischen Fanta-Korn und Moscow-Mule, zwischen Heidi Kabel und Olli Schulz.

 

Ihr neuester Streich ist das Hörspiel AHAB (VÖ 27.03.2020),

ein Crossover-Projekt, das die kulturelle Lücke zwischen

Plattdeutscher Musik und Modernem Theater schließt.

 

PRESSESTIMMEN.

"Die Tüdelband - White Stripes von der Waterkant". (Die Welt)

 

"Das klingt nicht nur richtig nordisch, sondern auch schön frisch.

So wird niederdeutsche Musik nur selten präsentiert." (Kieler Nachrichten)

 

"Melodien, die ins Ohr gingen, faszinierten das Publikum ebenso

wie Texte, bei denen das Hinhören lohnte." (Ostfriesen-Zeitung)